FF Sättelstädt

DSC05768

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Am Freitag, dem 13. Juli 2012, schlugen die Kinder der Jugendfeuerwehr Sättelstädt-Sondra ihre Zelte neben der Alten Schule im Ortsteil Sondra auf, um drei Tage lang gemeinsam Spaß zu haben.

Pünktlich zur offiziellen Eröffnung durch Wehrführer Matthias Krieg, Vereinsvorsitzenden Thomas Brohm und Jugendfeuerwehrwart Marco Freiberger stellte auch der Regen kurzzeitig seine Arbeit ein. Die Veranstalter und die Gäste, unter ihnen Bürgermeister Bernhard Bischof, betonten die Wichtigkeit der Jugendarbeit in den Wehren, denn die Jugend ist es, die zukünftig für die Sicherheit in unseren Dörfern sorgen muss.

Neu eingekleidet – der Feuerwehrverein Sättelstädt-Sondra sponserte allen Jugendfeuerwehrkameraden eine komplette Feuerwehrbekleidung – präsentierten sich die Kleinen stolz ihren Eltern und posierten vor der Kamera.

Gemütlich ließ man den Abend bei angeregten Gesprächen ausklingen, um am nächsten Tag die vielen abwechslungsreichen Übungen zu absolvieren. Unter anderem übten die Kinder mit Schaum, lernten Erste Hilfe durch Vertreter der Johanniter Unfallhilfe und besuchten die Leitstelle in Eisenach.

Danach ging es zum Dorffest nach Kälberfeld. Höhepunkt des Tages war gegen 20:30 Uhr eine Übung bei der alten Autobahnbrücke. Hier hieß es nun, das erworbene Wissen unter Beweis zu stellen.

Müde und erschöpft bezogen die jungen Kameraden ihre Zelte.

Nach gemütlichem Frühstück wurde das Lager beräumt – bis zum nächsten Sommercamp…!

Ein Dankeschön gilt allen Organisatoren, Sponsoren und fleißigen Helfern, die zum Gelingen des Wochenendes beigetragen haben!

Aktualisiert ( Dienstag, den 24. Juli 2012 um 11:52 Uhr )

 

Im Jahr 1990 übernahm Thomas Brohm von Bernhard Mitterbacher die Amtsgeschäfte als Wehrführer von Sättelstädt/Sondra.

Nach fast 20 Jahren engagierter Tätigkeit stellte er sich in der Jahreshauptversammlung am 13. November 2009 nicht erneut zur Wahl, sondern überließ einer neuen Generation sein Wirkungsfeld.

Im Namen der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr bedanken wir uns bei Thomas Brohm für die geleistete Arbeit. Ein Dankeschön auch an seinen Stellvertreter Thomas Hoch, der ebenfalls nicht zur Wiederwahl stand.
Dem neu gewählten Wehrführer und seinem Stellvertreter wünschen wir viel Erfolg und Schaffenskraft für die Bewältigung der bevorstehenden Aufgaben.

Bernhard Bischof

Bürgermeister

 

 

 

Aktualisiert ( Dienstag, den 08. Dezember 2009 um 19:23 Uhr )

 


Login